Im Herbst, wenn es nass und kühl wird, ist drinnen spielen angesagt. Klingt langweilig? Quatsch! Ladet doch ein paar Freunde zu einem Bastelnachmittag ein und baut Instrumente. Das ist der Hit! Und wer weiss, vielleicht gründet ihr ja sogar eine Band.

Rasseltrommel

Zutaten

  • 1 Weinkorken
  • Schere
  • 1 gerader Stock (zum Beispiel aus Bambus)
  • 1 Kordel
  • 6 Holzkugeln mit Loch
  • 1 runde Käse-Schachtel
  • Papier zum Bekleben
  • Klebstoff

Und so geht’s

Zuerst die Käse-Schachtel mit buntem Papier bekleben. Links und rechts je drei Löcher für die Fäden in die Schachtel pieksen, Fäden einziehen und verknoten. Dann die Schachtel zukleben und die Kugeln anbinden. Achtung: Die Fäden müssen so lang sein, dass die Kugeln beim Drehen der Rassel auf die Mitte der Käse-Schachtel treffen.

Anschliessend mit einem Bleistift oben und unten ein Loch in die Schachtel bohren und Stock durchschieben. Auch der Korken braucht ein grösseres Loch, dabei hilft zum Beispiel ein Schraubenzieher. Den Korken in der Mitte durchschneiden. Je eine Hälfte schiebt ihr nun von beiden Seiten über den Stock bis an die Schachtel heran – so kann nichts verrutschen.

Kastagnetten

Das braucht ihr:
Pappe, Schere, Kleber, zwei Kronkorken, Wachsmalkreide oder Wasserfarben

Und so geht’s:
Schneidet einen ungefähr 15 Zentimeter langen und 5 Zentimeter breiten Streifen aus und knickt ihn in der Mitte. Auf jede Seite jeweils einen Kronkorken kleben – so, dass sich die beiden Blechstücke beim Zusammenklappen der Kastagnette berühren. Die Kronkorken werden am geriffelten Rand festgeklebt, die glatte Seite muss oben sein! Schön lange trocknen lassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Pappe jetzt noch weiter verzieren und bunt anmalen.

Rassel

Das braucht ihr:
Stock in Y-Form, Draht, sechs bis acht Kronkorken, ein bisschen Farbe

Und so geht’s:
In die Mitte der Kronkorken macht ihr ein Loch, zum Beispiel mit einer Schere. Dann umwickelt ihr erst eine Seite vom Stock ein paar Mal mit dem Draht, auf den ihr dann die Korken zieht. Danach wickelt ihr den Draht um die andere Seite des Ypsilons. Wer mag, verziert den Stock mit Farbe.

Noch ein paar Ideen
Fragt doch mal, ob ihr Pfannen und Kochlöffel haben könnt – zum Trommeln!
Oder ihr denkt euch ein Lied aus, in dem ihr mit dem Körper Geräusche macht. Singen, schnalzen, Nase putzen – was fällt euch noch ein?
Am Abend, wenn eure Bastelfreunde abgeholt werden, habt ihr dann euren ersten Auftritt als Rassel-Band.

Zurück