EKS ON!

Auf den Teller statt in den Abfall

Tischlein deck Dich, Schweizer Tafel oder RestEssbar – sie alle setzen sich dafür ein, dass Nahrungsmittel nicht im Abfall landen. Bisher werden laut der Organisation Foodwaste in der Schweiz etwa zwei Millionen Tonnen im Jahr weggeworfen.

Weiterlesen ...

Tipps zum Warmwerden

Für verschiedene Räume gelten unterschiedliche Wohlfühltemperaturen:
Bad 23 Grad, Wohnzimmer und Home-Office 21 Grad, Ess- und Kinderzimmer 20 Grad, Küche 18 Grad, Flur 17 Grad, Schlafzimmer 16 bis 18 Grad. Nachts und wenn niemand daheim ist, können Sie die Temperatur in Wohnräumen um drei bis vier Grad senken.

Weiterlesen ...

Wenn die Tage kürzer werden

Natürlicher Schutz

Herbstlaub können Sie unter empfindlichen Büschen im Garten verteilen, um sie vor Frost zu schützen. Grosse Mengen entsorgen Sie am besten im Grüncontainer oder bringen diese zur Grüngutsammelstelle. In der Regel wird das Laub zusammen mit anderen Grünabfällen kompostiert oder in Vergärungsanlagen zu Biomasse aufbereitet.

Weiterlesen ...

Fleissig wie ein Bienchen

Bienen liefern nicht nur leckeren Honig, sondern leisten einen wichtigen Beitrag zu unserer Ernährung. Fleissig bestäuben sie ­von Frühjahr bis Herbst unzählige Pflanzen. Ohne Bienen würden wir beispielsweise 75 Prozent weniger Obst ernten können. Doch der Lebensraum der Bienen wird durch Monokulturen, Pestizide und grosse Städte immer kleiner. Von den rund 620 Wildbienenarten in der Schweiz ist fast ein Drittel vom Aussterben bedroht.

Weiterlesen ...

Was ist Food Waste?

Der Begriff Food Waste – zu Deutsch Lebensmittelverschwendung – macht seit einiger Zeit die Runde. Dabei ist Food Waste mehr als ein Modewort.

Weiterlesen ...

Digitale Hilfe für alle Lebensbereiche

Mehr Fitness, Spass und Gesundheit – bei all dem können uns tragbare Geräte und Apps unterstützen, die sich sowohl mit uns als auch untereinander verbinden. Wir stellen drei praktische Lösungen für den Alltag vor.

Weiterlesen ...

Upcycling - aus alt mach neu

Beim Recycling wird Altmaterial aufbereitet, um daraus etwas Neues herzustellen. Upcycling hingegen verleiht Gegenständen ein zweites Leben, ohne ihnen die Identität zu nehmen. Jedes Objekt erzählt so seine eigene Geschichte und bekommt eine neue Aufgabe. Wir zeigen, wie aus altem Material stylishe Unikate mit ganz besonderem Charme entstehen.

Weiterlesen ...

Wärme für Weihnachtssterne

Natur pur? Nur zum Teil. Damit es in Gärtnereien rund ums Jahr blüht und gedeiht, braucht es viel künstliches Licht, grosse Mengen Wasser und eine Extraportion Wärme. Denn genau wie wir Menschen mögen es viele Pflanzen im Winter gemütlich warm. Im EKS ON! begleiten wir heute Gärtnermeister Daniel und seine Familie durch ihren Tag. Gemeinsam betreiben sie eine Gärtnerei. Wir zeigen Ihnen, wofür sie Energie brauchen und wo sie sparen können.

Weiterlesen ...

Küche, Kinder, Kuchen

Kochen, backen, kühlen, spülen, waschen, trocknen – fast alles, was wir im Haushalt machen, verbraucht Energie. Ganz zu schweigen vom Licht und der Heizung sowie der gesamten Elektronik. 35 Prozent des Schweizer Gesamtenergiebedarfs gehen aufs Konto der Haushalte. Ein Grund, genau hinzuschauen, wo sich etwas sparen liesse. Im EKS ON! stellen wir Ihnen heute beispielhaft einen Tag im Leben von Sandra vor. Tagtäglich ist die 37-jährige Hausfrau im Einsatz  für ihre Familie. Wir zeigen Ihnen, wofür sie Energie braucht und geben Energiespartipps.

Weiterlesen ...

Ab ins Eingemachte

In Grossmutters Speisekammer standen die Gläser gestapelt in Reih und Glied. Fast ein wenig in Vergessenheit geraten, liegt Einkochen von Obst und Gemüse nun wieder im Trend

Weiterlesen ...

Den Kühlschrank richtig einräumen

Bauknecht Hausgeräte GmbH

Wer die Kühlzonen im Kühlschrank berücksichtigt, hält seine Lebensmittel länger frisch und schont die Haushaltskasse. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen.

Weiterlesen ...

Rund um die Uhr

Piep – schon wieder eine neue Nachricht. Der Umgang mit Handy und Co ist inzwischen Alltag. Vor allem die Jüngeren zwischen 15 und 35 Jahren – auch als Generation Y, X und Z bezeichnet – können sich ein Leben ohne Vernetzung kaum mehr vorstellen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch Strom.  Zuverlässig und rund um die Uhr. Im EKS ON! erzählen wir Ihnen heute die Geschichte des 19-jährigen  Lernenden Luca. Sie zeigt beispielhaft, wie sehr wir Energie speziell für Freunde und Freizeit verbrauchen.  Und wir geben Tipps, wo sich etwas sparen liesse!

Weiterlesen ...

Da steckt Energie drin

Energie ist Teil unseres Lebens. Vom ersten Weckerklingeln bis hin zum Ausklang des Abends vorm Fernseher begleitet sie uns. Meistens nehmen wir sie gar nicht mehr wahr, so selbstverständlich ist sie. Im EKS ON! erzählen wir Ihnen durchs Jahr hindurch typische Alltagsgeschichten und zeigen Ihnen, wofür wir Energie verbrauchen – und wo sich etwas sparen liesse. Unsere Geschichte heute dreht sich um Laura. Die 29-Jährige lebt in der Deutschschweiz und arbeitet als Firmenkundenberaterin für eine Bank. Begleiten Sie Laura durch den Tag.

Weiterlesen ...

Die virtuelle Energiesparküche

Kühlschrank, Kochherd, Backofen, Geschirrspüler – diese Geräte erleichtern uns die Arbeit in der Küche. Sie machen aber auch einen grossen Teil der heimischen Stromrechnung aus. Mit einer Reihe Tipps für den Alltag lassen sich die Kosten reduzieren.

Weiterlesen ...