Kommentare: 0

Der Winter bricht an und wir sehen uns wie jedes Jahr mit kalten Temperaturen, weniger Tageslicht und ungemütlichen Wetterbedingungen konfrontiert. Zum Glück gibt es kleine Tricks, die uns den winterlichen Alltag einfacher machen.

Krumm muss nicht sein

Ist eine Kerze beim Lagern schief ge­worden, müssen Sie sie nicht gleich ­wegwerfen. Einfach für fünf Minuten in heisses Wasser legen, damit sie weich wird und auf einer glatten Arbeitsfläche wieder geraderollen. Fertig ist die perfekte Kerze für ein Advents­gesteck oder einen gemütlichen ­Winterabend.

In Reih und Ring

Duschvorhangringe können nicht nur im Bad nützlich sein. Befestigt man sie an einem Kleiderbügel mit Steg, lassen sich damit Schals und Tücher bestens aufbewahren. Einfach den Schal oder das Tuch durch einen der Ringe ziehen und schon herrscht Ordnung in der Schalsammlung.

Haut den Frost aus den Socken

Ist Ihr in die Jahre gekommenes Auto nicht mehr ganz dicht, sodass die Scheibe sogar von innen zufriert? Eine mit Katzenstreu gefüllte Socke auf dem Armaturenbrett absorbiert die Feuchtigkeit und verhindert das Zufrieren. Geht die Feuchtigkeit von nassen Fussmatten aus, hilft eine Zeitung: Einfach über Nacht unter den Teppich legen und am nächsten Morgen die feuchte Zeitung entfernen. Aber Vorsicht bei heller Innenausstattung – die Druckerschwärze kann abfärben!

Läuft wie geschmiert

Bestimmt geniessen Sie als Hundebesitzer Spaziergänge durch verschneite Landschaften. Und Bello freuts, kann er doch im Schnee herumtollen. Weniger erfreulich sind die schmerzenden Pfoten auf salzgestreuten Strassen. Die Lösung: Reiben Sie die Hundepfoten vor dem Spaziergang mit schützender ­Vaseline ein.


Lifehacks gesucht!

Kennen auch Sie einen einfachen Trick, der das Leben leichter macht?
Dann posten Sie ihn auf der

EKS Facebookseite

Zurück