Kommentare: 0

Beim Recycling wird Altmaterial aufbereitet, um daraus etwas Neues herzustellen. Upcycling hingegen verleiht Gegenständen ein zweites Leben, ohne ihnen die Identität zu nehmen. Jedes Objekt erzählt so seine eigene Geschichte und bekommt eine neue Aufgabe. Wir zeigen, wie aus altem Material stylishe Unikate mit ganz besonderem Charme entstehen.

Kräutertöpfchen

Sie benötigen:

  • Hammer und Nagel
  • Acrylfarbe
  • Vorhangstange
  • Säge
  • Weinkorken
  • Haken
  • Blumenerde und
  • Kräutersaat (z.B.
  • Schnittlauch, Petersilie)
  • Leere Konservenbüchsen

Und so gehts:

In die Konservenbüchsen mit Hammer und Nagel ein Aufhängeloch in den oberen Rand schlagen. Die Büchsen mit Acrylfarbe bunt bemalen. Als Aufhängung dient eine alte Vorhangstange, die etwa einen Zentimeter kürzer als die Fensterbreite abgesägt wird. Zwei Scheiben von einem Weinkorken abschneiden und links und rechts zwischen Vorhangstange und Wand schieben. Nun die  Konservenbüchsen mit Blumenerde füllen, Küchenkräuter säen und mithilfe der Haken an der Vorhangstange befestigen.

Wickelvase

Wickelvase

Sie benötigen:

  • Alte Gläser in unterschiedlichen Grössen
  • Schere
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Alt-, Pack- oder Geschenkpapier

Und so gehts:

Auf die Gläser doppelseitiges Klebeband kleben. Das Papier in etwa 2 bis 3 Zentimeter breite Streifen schneiden. Papierstreifen zwischen den Fingern drehen und verzwirbeln. Nun die Papierschlange eng um das Glas wickeln und zwischendurch immer wieder ans Klebeband andrücken. Fertig ist die Wickelvase, in der sich die ersten Tulpen ganz besonders gut machen!

Noch mehr Upcycling-Ideen gibt es unter:
upcycleme.fashionforhome.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?