Kommentare: 0

Einkaufen per App

Was koche ich heute? Und welche Zutaten brauche ich dafür? Verschiedene Apps helfen bei der Entscheidung und bieten Rezepte zum Nachkochen, Einkaufslisten und Kochanleitungen.

KptnCook
Täglich drei neue Rezepte mit Einkaufsliste und Schritt-für-Schritt-Bildern

Bring!
Einkaufsliste, die sich in Echtzeit mit der Familie teilen lässt

FOOBY
Rezepte-App mit Einkaufsliste und Schritt-für-Schritt-Bildern

Essen aus der Kiste

Keine Lust auf Einkaufen? Kochboxen sind eine Alternative für alle, die gerne daheim etwas aus frischen Zutaten kochen. Zugleich übernehmen sie die Rezeptauswahl. Gut verpackt, liefern sie je nach Anbieter Saisonales und Regionales an Singles und Familien. Bestellt werden die Boxen per Internet – im Abo oder tageweise. Ergänzend zum gelieferten Gemüse und Fleisch sollten zu Hause Zutaten wie Gewürze oder Butter und Öl vorrätig sein. Von Nachteil sind die Verpackungen, die man bei einigen Anbietern aber wieder zurückschicken kann.

Internet statt Supermarkt

Wer sich nach einem langen Arbeitstag nicht in volle Läden drängen und an der Kasse anstehen möchte, kann Lebensmittel auch online bestellen. Das Angebot nimmt kontinuierlich zu. Die meisten Schweizer Detailhändler versorgen ihre Kunden auch per Web. Zudem gibt es verschiedene Anbieter, die gezielt auf Bio-Lebensmittel und Regionales setzen. Im Gegensatz zum persönlichen Einkauf muss man sich allerdings darauf verlassen, dass die Ware wirklich frisch und einwandfrei ist.

Rezept Frischkäse-Zucchettiragout an Dörraprikosensauce

> zum Rezept

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.