Im Februar 2022 startet das Forschungsprojekt «Social Power Plus: Wir sind die Energiesparfüchse». Rund 100 Kundinnen und Kunden der EKS machen dabei mit. Evelyn Lobsiger-Kägi vom Institut für Nachhaltige Entwicklung der ZHAW über Vorbereitungen und Ziele des Projekts.

Das Projekt Chroobach Windenergie verspricht klimaschonenden Windstrom aus der Region für die Region. Nach jahrelangen Vorbereitungen hofft die Projektgemeinschaft auf die Zustimmung der Gemeinde Hemishofen, damit die Umsetzung beginnen kann.

Energie sparen und effizient nutzen? Das ist nicht immer einfach – aber wir helfen Ihnen dabei! Das Forschungsprojekt «Social Power Plus: Wir sind die Energiesparfüchse» stellt Ihnen eine informative App zur Verfügung und veranstaltet einen regionalen Energiespar-Wettbewerb.

Seit dem 1. Januar 2021 ist Robert Sala Verwaltungsratspräsident der EKS und damit Nachfolger von Regierungsrat Martin Kessler. Im Interview stellt er seine Vision für den Energieversorger vor.

Der Windpark Verenafohren läuft seit nunmehr drei Jahren und erzeugt sauberen Strom aus der Region für die Region. Nahe dem Windpark sollen am Standort Brand jetzt drei weitere Windkraftanlagen gebaut werden – für noch mehr Klimaschutz.

Bei der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall wird Nachhaltigkeit grossgeschrieben. Gemeinsam mit EKS hat sie daher das Energiekonzept für das Werkareal Chlaffental umgestellt.

Bei der Generalversammlung Ende Juni 2019 hat EKS die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen hat dieses mit einem guten Ergebnis abgeschlossen.

Hinter dem Begriff „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ verbirgt sich ein Programm, mit dem das Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden fördert.

Wie verändert die Digitalisierung unsere Gesellschaft? Diese Frage stand im Zentrum des EKS Forum 2019. Unter dem Motto «Digital Future» diskutierten die Gäste mit Wissenschaftlern und Experten über technische und soziale Veränderungen.

Preisverleihung im Campus Sursee (v. l.): Daniel Clauss, EKS, Peter Wenk, Verwaltungsratspräsident Tennishalle Feld AG, Jonas Bolli, EKS.

In Aesch verwandelten EKS und die Tennishallen Feld AG einen veralteten Sport- und Gebäudekomplex in ökologische Wohnhäuser und eine moderne Tennishalle mit prämierter Indach-Solaranlage.

Seite 1 von 2