EKS ON!
(Kommentare: 0)

Nicht werden, bleiben: das Land der Drohnen

28. Juni 2018 - Die Schweiz will nicht Land der Drohnen werden – das ist sie schon. Die Schweiz will Land der Drohnen bleiben. Dazu trägt auch der Drohnen-Kongress in Zürich bei, bei dem es eine europaweite Premiere zu bestaunen gab.

Die Schweiz wurde auch schon als «Silicon Valley der Robotik» bezeichnet – ein Ruf, der nicht zuletzt auf die vielen Drohnenunternehmen zurückzuführen ist. Über 80 Unternehmen mit mehr als 2500 Arbeitsplätzen sind in der Schweiz im Drohnen-Bereich tätig. Das Labor für autonome Systeme der ETH Zürich konzentriert sich seit weit über einem Jahrzehnt auf die Entwicklung, Steuerung und Navigation von Drohnen mit potenziellen Anwendungen in der Landwirtschaft, für Inspektionsaufgaben in der Industrie, Umweltbeobachtungen sowie Such- und Rettungsdienste. Eine der vielen Drohnen, die in diesem Labor entwickelt wurden, war das erste unbemannte, autonome, solarbetriebene Fluggerät, das einem 82 Stunden langen Nonstop-Flug absolvierte und damit einen neuen Weltrekord aufstellte. Kürzlich wurde das Gerät für die Erforschung abgelegener Gletscher in Grönland eingesetzt (siehe unten).

Dass die Schweiz mit ihren Projekten führend bleiben will, zeigen die Vorführungen anlässlich des Drohnen-Anlasses an der ETH Zürich im Juni 2018. So kamen die Anwesenden des «Drone Innovators Network»-Anlasses in den Genuss einer europaweiten Premiere: Zum ersten Mal wurde ein schweizweiter U-Space demonstriert. Es wurde gezeigt, wie dank U-Space eine Vielzahl an Drohnen sicher und effizient in den unteren Luftraum der Schweiz integriert werden kann. Dabei flogen Drohnen zwischen dem Zentrallabor Zürich, dem Gelände der ETH Zürich Hönggerberg sowie der Hirslanden Klinik in Zürich. Um die führende Rolle der Schweiz als Innovations- und Technologiestandort zu unterstreichen, wurde die Kampagne «Switzerland – home of drones» lanciert. Den Auftakt machte ein Auftritt Mitte Mai 2018 in Paris, die Schweiz wird künftig zudem in Las Vegas, Tokio und Dubai präsent sein.

Zurück

Einen Kommentar schreiben