Co2

Kommentare: 0

Die Schweiz soll ihren Ausstoss von Treibhausgasen kontinuierlich weiter senken. Dieses Ziel verfolgt der Bundesrat mit Blick auf die Klimapolitik nach 2020. Er will das CO2-Gesetz punktuell verschärfen. Ein neues Reduktionsziel hat er indes noch nicht festgelegt.

Geothermie

Kommentare: 0

Das Geothermie-Projekt in der Stadt St. Gallen wird gestoppt. Noch weiter geprüft wird die Möglichkeit, über das 4450 Meter tiefe Bohrloch Erdgas zu fördern. Der Entscheid hat bereits unterschiedliche Auswirkungen auf weitere Projekte in der Schweiz.

Wind- und Sonnenenergie

Kommentare: 0

Zwar hat die Schweiz ihre Stromproduktion aus Sonne und Wind in den letzten vier Jahren mehr als verfünffacht. Dennoch ist die Produktion von neuen erneuerbaren Energien in der Schweiz im Vergleich zum übrigen Europa bescheiden. So die Erkenntnis der Schweizerischen Energie-Stiftung SES aus einer Berechnung im gesamteuropäischen Kontext.

Pumpspeicherwerk

Kommentare: 0

Vor hundert Jahren wurde die Axpo-Vorgängerin NOK (Nordostschweizerische Kraftwerke) gegründet, die vor allem Strom aus Wasserkraft produzierte. Grund genug für die Axpo-Leitung, um über die Wasserkraft zu informieren, die in der Schweiz an Leistung zugelegt hat.

Klimaziel

Kommentare: 0

Als die Schweiz das Kyoto-Protokoll 2003 ratifizierte, verpflichtete sie sich, in der Zeit von 2008 bis 2012 die Treibhausgas-Emissionen um 8 % unter das Niveau von 1990 zu senken. Fürs Erste wurde das Ziel mit 9 % erfüllt, wenngleich die Ambitionen bis 2020 ungleich höher sind.

Stromleitung

Kommentare: 0

Die Eidgenossenschaft tritt beim Energiesparen auf der Stelle. Statt einer Senkung des Konsums wurden im vergangenen Jahr mehr Kilowattstunden (kWh) verbraucht als noch 2012. Der Stromverbrauch ist um 0,6 Prozent gestiegen. Haushalte und Industrie sind wie schon 2010 die grössten Verbraucher.

Logo

Kommentare: 0

Jetzt steht es schwarz auf weiss im neuen UNO-Klimareport: Die Erderwärmung wird drastische Auswirkungen haben, wenn der Mensch sie nicht stärker bremst als bisher. Noch geben die Daten aber Hoffnung.

Energietrends

Kommentare: 0

Frühlingszeit ist Messezeit. Mehrere Veranstaltungen rücken die Energie ins Zentrum. In St. Gallen thematisieren gleich vier Kongresse Fragen rund um die Energiezukunft und Mobilität. Hannover bietet eine hochkarätige Bühne, um über Lösungen für einen nachhaltigen, sicheren und wettbewerbsfähigen Energiemix zu diskutieren.

Rechnen mit Sonnenenergie

Kommentare: 0

Rechenzentren zählen in Städten mit zu den energie-intensivsten Verbrauchern. In einer breit angelegten Studie wird 2014 erforscht, wie der Energiebedarf von Rechnern in Smart Cities fast vollständig aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt werden könnte.

Weltwassertag 2014

Kommentare: 0

Der Weltwassertag vom 22. März 2014 macht auf die Zusammenhänge Wasser und Energie aufmerksam. Eben erst wurde eine wichtige Etappe bei den Bauarbeiten des Pumpspeicherkraftwerks Nant de Drance abgeschlossen.

Seite 26 von 30