Auto-Salon

Kommentare: 0

Elektromobilität steht zwar beim Genfer Salon 2014 nicht mehr im Vordergrund, ist aber im Hintergrund präsent. Dafür sind die Organisatoren gemeinsam mit dem Bundesamt für Energie und anderen besorgt. Ausserdem haben Besucher die Möglichkeit, diverse Elektroautos zu testen. Probefahrten werden auch an der Auto-Show St. Gallen angeboten.

Amphiro

Kommentare: 0

Wie viel Energie benötigen Sie für Ihre tägliche Dusche? Mit dem Duschcomputer «amphiro a1» haben Sie Ihren Wasser- und Energieverbrauch stets im Blick und können ihn so minimieren. Leserinnen und Leser von EKS ON! profitieren von einem reduzierten Preis.

Energieverbrauch

Kommentare: 0

Der Energieverbrauch in Europa ist laut Eurostat gesunken. Die grössten Energieerzeuger in der EU waren Frankreich vor Deutschland und Grossbritannien. Gesunken ist ebenfalls der Energieverbrauch in der Schweiz, wobei er - setzt man die 2000-Watt-Gesellschaft als Massstab - nach wie vor sehr hoch ist.

Stromleitung

Kommentare: 0

Die EU hatte die Verhandlungen über ein Stromabkommen mit der Schweiz als Reaktion auf das Ja des Volkes zur Initiative «gegen Masseneinwanderung» der SVP am 9. 2. 2014 ausgesetzt. Wie geht es nun weiter mit dem Stromabkommen zwischen der Schweiz und der EU?

Lithium-Batterien

Kommentare: 0

Wissenschaftler haben ein gummiähnliches Material entwickelt, das die Sicherheit von Lithium-Batterien bedeutend verbessern soll. Das Material ist elastisch, lässt sich leicht in bestehende Batteriedesigns einbauen und kann daher in der Elektronik von morgen Einsatz finden.

Winterspiele

Kommentare: 0

Sotschi präsentiert sich der Welt ab dem 7. Februar 2014 in olympischem Glanz. Gemäss einer Studie werden wegen der Erderwärmung in den kommenden Jahrzehnten nur noch wenige ehemalige Austragungsorte der Olympischen Winterspiele in der Lage sein, die Wettkämpfe zu veranstalten.

Solarstrom

Kommentare: 0

Die Produktion von Solarstrom in der Schweiz hat sich 2013 fast verdoppelt. Nach Angaben des Fachverbandes Swissolar dürften gegen 1 Prozent Solarstrom im Schweizer Netz fliessen. Ausserdem haben Forscher einen neuen Ansatz entwickelt, Solarenergie effizienter zu erzeugen.

Stromkongress 2014

Kommentare: 0

Ein Stromabkommen mit der EU ist in Sicht. Am Schweizerischen Stromkongress 2014 in Bern gab es ermutigende Signale in Sachen gemeinsamer Elektrizitätsmarkt mit der EU. Energieministerin Doris Leuthard rechnet damit, dass noch vor den Sommerferien ein entsprechendes Abkommen unterschriftsreif sein wird.

Wind- und Sonnenenergie

Kommentare: 0

Für die Förderung von Strom aus Sonne, Wind und anderen erneuerbaren Energiequellen steht seit Januar 2014 mehr Geld zur Verfügung. Dennoch müssen sich viele Betreiber von Anlagen, die Unterstützung beantragt haben, weiter gedulden.

Förderabgabe

Kommentare: 0

Bis 2035 will der Kanton Schaffhausen den Ausstieg aus der Kernenergie schaffen. Dazu hat der Regierungsrat eine Vorlage mit ersten Massnahmen präsentiert, in deren Mittelpunkt eine Förderabgabe auf Strom steht.

Seite 27 von 30