Kommentare: 0

Der US-Elektroautohersteller Tesla will in zwei Jahren mit der Produktion eines «kostengünstigen» Autos beginnen. Der Preis für das Model 3 wird bei etwa der Hälfte des beliebten Model S liegen, das auch die Schweizer Energieministerin fährt.

Die «kleinere und kostengünstige Limousine» namens Model 3 zum Preis von 35'000 Franken soll im März 2016 vorgestellt werden. Ab dann würden auch Vorbestellungen entgegengenommen, schrieb Tesla-Gründer Elon Musk im Kurznachrichtendienst Twitter. Damit die Produktion des neuen Autos beginnen könne, müsse aber die riesige Batteriefabrik im US-Bundesstaat Nevada «voll einsatzfähig» sein, betonte Musk. Die als «Gigafabrik» bezeichnete Produktionsstätte von Lithium-Ionen-Batterien wird derzeit gebaut. Für die Finanzierung des Fabrikbaus erhöht Tesla sein Kapital.

Das Bild links hat das UVEK getwittert mit dem Vermerk: «100% elektrisch». Die Energieministerin Doris Leuthard tanzt aus der Reihe. Als einzige fährt sie keinen Audi oder Mercedes wie die anderen Bundesräte, sondern einen Supersportler von Tesla, den Tesla S85.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben